Werbeck-Gesang

Ganzheit

Erst der Zusammenschluss, der schöpferisch-integrierende Ausgleich des Menschen als Gesamtheit lässt den freien Ton entstehen. So ist das allmähliche Aufschliessen und Integrieren der verschiedenen Räume und Kräfte ein Ziel des Gesangsunterrichtes, damit das Singen sich mit der Zeit frei entfalten und aufblühen kann. Es geht dabei aber auch grundsätzlich darum, dass alles, was ich von meiner Ganzheit nicht verwirkliche, untergründig — sowohl im Leben als auch im Singen — sozusagen gegen mich arbeitet und, indem es sich unterbewusst in etwas Destruktives, Hemmendes verwandelt, eigentlich anzeigt, dass es erlöst, integriert werden will. So ist Ganzwerdung auch Heilung, Zu-sich-Kommen und grundsätzliche Lebenshaltung und diese kann über den sängerischen Weg ganz konkret erlebt und gesucht werden.