Singen und das Innere Kind

Die körperlich-seelische Zentrierung führt direkt zur „Arbeit mit dem Inneren Kind“. Diese „innerlich angeschlossene“ Gesangsstimme, die dann zum Vorschein kommt, kann auch erlebt werden als Ausdruck von dem Teil in mir, der ganz direkt spielerisch lebendig, ausdrucksstark und schöpferisch sein will, oft aber schon in der Kindheit mehr oder weniger zum Schweigen gebracht oder verletzt worden ist. Indem ich unter Hinwendung nach innen singe, merke ich, dass der eigentliche Impuls zum Singen vom Inneren Kind ausgeht und der liebevoll-ausgleichende, innerlich gleichberechtigte Zusammenschluss von Innerem Erwachsenen und Innerem Kind letztendlich den Ton hervorbringt. Auf diese Weise wirkt Singen heilend und von innen her erneuernd.

Weitere Angebote

Singen und Bioenergetik

Singen als Weg

Sprech- und Singstimme